Meridiane

In der traditionellen, fernsöstlichen Kultur ist das Qi der Mittler zwischen Körper (Jing) und Geist (Shen).  Im japanischen nennen wir diese Kraft Ki (Lebensenergie).

Entlang eines reich verzweigten Netzes von Energiekanälen, den Meridianen, fließt Ki zu allen Stellen des Körpers. Ist der Energiefluss ausgeglichen, fühlen wir uns wohl. Ist er blockiert, können verschiedene Beschwerden wie zum Beispiel Schlaflosigkeit, Unruhe, Kopfschmerzen usw. auftreten. Werden diese zu lange ignoriert, können aus diesem Ungleichgewicht Krankheiten entstehen.

Die Meridianenergien sind für verschiedene Lebensfunktionen zuständig und haben auf den jeweiligen Ebenen  unterschiedliche Bedeutung.

 

Am Beispiel der Magen-Meridian-Energie sei dies kurz erklärt:

  • körperlich: zuständig für den Magen, Nahrung verdauen

  • emotional: sich nähren im emotionalen Bereich, für andere sorgen

  • geistig: Fähigkeit Gedanken zu analysieren und zu verdauen

  • spirituell: getragen sein vom Leben, sich spirituell nähren

image00008_edited.jpg

Mag. Nina Bernhart, Dipl. Shiatsu-Praktikerin
+43 650 510 61 07 | office@shiatsu-bernhart.com
  | Adalbert Stifter Gasse 21, 3400 Klosterneuburg